• Kostenloser Versand ab 100€

  • Eigene Fertigung

Tapeten ablösen und entfernen

Tapeten ablösen und entfernen

Tapeten können im Laufe der Zeit veralten oder nicht mehr zum aktuellen Einrichtungsstil passen. Das Entfernen von Tapeten kann jedoch eine mühsame Aufgabe sein, die aber mit dem richtigen Ansatz und den geeigneten Werkzeugen viel einfacher wird. In diesem DIY-Blogartikel erfährst du, wie du Tapeten mühelos ablösen und entfernen kannst, ohne dabei die Wände zu beschädigen.

Schritt 1: Wand professionell vorbereiten

Um den bestmöglichen Untergrund für deine neuen Wandbeläge zu schaffen, solltest du die Wand sorgfältig vorbereiten:
-Wand freilegen: Entferne Sockelleisten und wenn möglich, die Tür, die in den Raum öffnet. So hast du genug Platz zum Arbeiten.
-Strom abschalten: Sicherheit geht vor. Schalte den Strom für den Raum am Sicherungskasten ab und entferne die Abdeckungen von Lichtschaltern und Steckdosen.
-Boden schützen: Decke den Boden mit Malervlies ab, um ihn vor Schmutz zu schützen.
-Kanten schneiden:Schneide die seitlichen und oberen Kanten der Wand mit einem Cuttermesser ein. Dadurch verhinderst du, dass Farbe von Decke und angrenzenden Wänden abgerissen wird.

Schritt 2: Einsatz von Tapetenlöser

-Tapetenlöser anmischen: Bereite den Tapetenlöser gemäß den Anweisungen des Herstellers mit heißem Wasser zu. Die richtige Mischung ist wichtig für optimale Ergebnisse.
-Tapetenlöser auftragen: Fülle den Tapetenlöser in eine Drucksprühflasche oder verwende einen Quast, um ihn großzügig auf die Wand aufzutragen. Achte darauf, dass die Tapete gut durchfeuchtet ist.
-Einwirken lassen: Lasse den Tapetenlöser entsprechend der Herstellerangaben einwirken. Währenddessen wird der Klebstoff aufgeweicht, was das spätere Ablösen erleichtert.
-Mit Nagelwalze bearbeiten: Rolle mit einer Nagelwalze über die Tapetenfläche, um kleine Löcher in die Tapete zu machen und das Durchfeuchten zu unterstützen. Trage anschließend den Tapetenlöser erneut auf und nach Herstellervorgaben einwirken.

Schritt 3: Tapete ablösen

-Starte an einer Ecke: Benutze einen Spachtel, um die Tapete an einer Ecke vorsichtig zu lösen. Ziehe die Tapete Stück für Stück von der Wand ab, während du den Spachtel darunter schiebst. Falls die Tapete hartnäckig bleibt, trage erneut Tapetenlöser auf und lasse ihn einwirken.
-Ecken und Kanten: Bei Ecken und Kanten entferne überstehendes Acryl oder Silikon mit einem Cuttermesser und arbeite dann mit dem Spachtel nach.
-Letzte Schritte: Beseitige alle verbliebenen Tapeten- und Materialreste, um die Wand optimal für einen späteren Anstrich oder eine neue Tapete vorzubereiten. Überprüfe beim Aufräumen mögliche Tapetenlöserflecken auf dem Boden. Diese kannst du mit einem Schwamm und Wasser aufwischen.